Soll man Personenkonten anlegen?

Personenkonten sind individuelle Konten für Ihre Geschäftspartner. Wenn Transaktionskonten wie Kreditkarten oder PayPal exportiert werden, dann können diese für den OPOS Ausgleich erstellt werden.


Die im DATEV-Format exportierten Transaktionen können in verschiedene Buchhaltungssysteme importiert werden. Eine Buchung enthält immer ein Konto und ein Gegenkonto. Nur, wenn beide ausgefüllt sind, können die Transaktionen richtig verarbeitet werden.

Das Konto wird über 'Buchungskonten & Export' > 'Bankkonten' vergeben.
Das Gegenkonto über das individuelle Personenkonto des Geschäftspartners.

Wie lege ich nun Personenkonten an?

Lernen Sie, welche Möglichkeiten es für die Anlage Ihrer Personenkonten gibt.

Schritt 1: Fragen Sie bei Ihrer Steuerkanzlei oder Buchhaltungsabteilung nach, ob Personenkonten schon gepflegt wurden. 

Ist dies der Fall dann können die Personenkonten im DATEV-Format exportiert und in CANDIS Smartbooks importiert werden.

Schritt 2: Kontakte prüfen. 

Am Ende jedes Monats müssen die Kontakte einmal geprüft werden. Hier können Sie überprüfen, ob CANDIS Smartbooks jedem Kontakt auch ein Personenkonto zugeordnet hat. Hier können Sie auch Kontakte erstellen lassen. 

Sie möchten nicht für jeden Geschäftspartner ein Konto hinterlegen? Lesen Sie hier warum das zu mehr Aufwand führen kann.

Am Ende des Monats? Was ist, wenn ich meine Kontakte aber schon während des Monats vergeben möchte?

Auch hierfür haben wir eine Lösung! 😉

Unter Buchungskonten & Export > Buchungskonten können Sie alle Ihre Buchungskonten aufrufen und die Kontierung überprüfen. Dies ist unabhängig vom Ende des Monats.
Erstellen können Sie Personenkonten auch direkt unter dem Menüpunkt 'Kontakte'.

War diese Antwort hilfreich für dich?