CANDIS Smartbooks erkennt die Fremdwährung in dem Beleg und gibt diesen wieder.

Es ist nicht m√∂glich diesen Beleg zu bezahlen, auch wird aufgrund der Fremdw√§hrung die automatische Verkn√ľpfung zwischen Transaktion und Beleg nicht m√∂glich sein.

Wir k√∂nnen den Beleg aber mit der entsprechenden Transaktion verkn√ľpfen. √úber 'Zahlung hinzuf√ľgen' > 'Transaktion verkn√ľpfen' k√∂nnen wir die Transaktion suchen und mit dem Beleg ausgleichen.

Danach wird ein zus√§tzliches Men√ľ mit der W√§hrungsumrechnung erscheinen. Hier muss der Betrag noch einmal gespeichert werden.

Sie können den Fremdwährungsbetrag auch in der Transaktion erkennen.

Der Beleg wird mit der Fremdw√§hrung nach DATEV Unternehmen online √ľbermittelt.

Zus√§tzlich geben wir in dem Feld 'Kurs' den entsprechenden Umrechnungskurs an. Dieser wird nach der Verkn√ľpfung zwischen Beleg und Transaktion individuell berechnet.

In DATEV Kanzlei-Rechnungswesen wird der Buchungssatz in der Fremdwährung angegeben. Nach dem Verbuchen wird im Feld 'Umsatz-BW' der Eurobetrag angezeigt.


War diese Antwort hilfreich f√ľr dich?