Die komfortabelste Art Dokumente in Ihren Workflows-Account zu importieren, ist der E-Mail-Import. Unter “Einstellungen” > “E-Mail Import” finden Sie die Ihrem Account zugehörige Import E-Mail-Adresse.

Diese Adresse ist fest mit Ihrem CANDIS-Account verbunden und kann nicht verändert werden. Unter dieser Ansicht finden Sie eine Historie, mit der Sie einen Überblick über die E-Mails erhalten, welche in der Vergangenheit in Ihren Account importiert wurden. 

💡Tipp: Einrichten einer dauerhaften Weiterleitung von einem zentralisierten E-Mail-Postfach.

Viele CANDIS-Nutzer richten sich eine unternehmensinterne Adresse für Eingangsrechnungen ein (rechnung@xyz-gmbh.de, invoice@xyz-gmbh.de, usw.). Briefen Sie Ihre Teammitglieder sämtliche eingehenden Rechnungen an diese Adresse zu senden. Richten Sie zudem eine dauerhafte Weiterleitung an Ihre CANDIS-Adresse ein, sodass ohne manuellen Aufwand alle Rechnungen sofort im CANDIS-Account landen und der Freigabeprozess beginnen kann. 

⚠️ Wichtig: Manche Lieferanten versenden E-Mails ohne branchenübliche Transportverschlüsselung, diese E-Mails werden von unseren Servern abgelehnt und wären somit verloren. Durch die Einrichtung einer Weiterleitung wird dies verhindert.

War diese Antwort hilfreich für dich?