1. Aktivieren Sie in den Erweiterten Einstellungen des Google Chrome im Abschnitt 'Downloads'  die Abfrage nach dem Speichertort bei Downloads.
  2. Öffnen Sie das Basisverzeichnis des Belegtransfers und fügen Sie es mit Rechtsklick zu den Favoriten im Explorer hinzu.
  3. Öffnen Sie den Belegtransfer und aktivieren Sie über 'Zugang überwachen' die Überwachung der gewünschten Verzeichnisse.

Beim Download von neuen Export-Dateien im DATEV XML-Format fragt der Google Chrome Sie nun nach dem Speichertort. Wählen Sie hier aus dem in den Favoriten hinterlegte Basisverzeichnis des Belegtransfers das entsprechende Verzeichnis des Mandanten aus. Sobald Sie die Datei abspeichern, startet der Belegtransfer im Hintergrund der Upload. Über die erfolgreiche Verarbeitung werden Sie über ein Dialogfenster benachrichtig.

War diese Antwort hilfreich für dich?