Zeitlich geordnete Ablage von Belegen

Belege werden von CANDIS automatisch auf Basis des Rechnungsdatum der richtigen Buchungsperiode zugeordnet.

Wenn die richtige Buchungsperiode bereits geschlossen ist, ordnet CANDIS den Beleg der nächsten offenen Buchungsperiode zu. Im Export sind dann sowohl die Belege der aktuellen Buchungsperiode als auch die nachträglich hochgeladenen.

Hinweis: Beim Import über DATEV Unternehmen online werden verschiedene Stapel auf Basis des Rechnungsdatums generiert. Nachgereichte Rechnungen können also sauber über einen separaten Stapel abgegrenzt werden.

Wie werden fehlende Belege gebucht?

Transaktionen für fehlende Belege werden von CANDIS auf das Standard Buchungskonto für durchlaufende Posten gebucht. Wenn die Belege nachträglich hochgeladen und mit der Transaktion verknüpft werden, generiert CANDIS automatisch die entsprechende Umbuchung.

  • 31.01. — Transaktion zu fehlender Rg. 139 — 1590 an 1800
  • 10.02. — Beleg zu Rg. 139 wird hochgeladen — Aufwand an Kreditor
  • 10.02. — Beleg wird mit Transaktion verknüpft — Kreditor an 1590

Nächste Schritte

War diese Antwort hilfreich für dich?