Für bestimmte wiederkehrende Geschäftsvorfälle können in CANDIS Standard Buchungskonten hinterlegt werden:

  • Geldtransit — bestimmte Kontakte können als Geldtransit markiert werden. Transaktionen von diesem Kontakt werden dann auf dieses Konto gebucht.
  • Durchlaufende Posten — für Transaktionen mit fehlendem Beleg. Sobald der Beleg nachgereicht wird, erzeugt CANDIS automatisch die entsprechende Umbuchung.
  • Erhaltene Mahngebühren — Mahngebühren für Ausgangsrechnungen
  • Mahngebühren — Mahngebühren für Eingangsrechnungen
  • Gewähre Skonti — Skonti für Ausgangsrechnungen
  • Skonto — Skonto für Eingangsrechnungen
  • Nebenkosten des Geldverkehrs — Transaktionsgebühren (z.B. PayPal, Kontoführungs- oder Kreditkartengebühren)
  • Bank — ein Standardkonto für Transaktionen
  • Ertrag — ein Standardkonto für Erträge
  • Aufwand — ein Standardkonto für Aufwendungen
  • Debitor — ein Sammelkonto für alle Debitoren Buchungen
  • Kreditor — ein Sammelkonto für alle Kreditoren Buchungen

Standard Buchungskonten hinterlegen

Wählen Sie ein Standard Buchungskonto aus, hinterlegen Sie das gewünschte Konto und aktualisieren. Falls bereits Buchungskonten angelegt wurden, kann man nach den Standard Buchungskonten filtern.

Achtung: Wenn ein Automatikkonto als Standard Buchungskonto für Aufwand oder Erlös hinterlegt wird, muss die Checkbox 'Automatikkonto' aktiviert werden!

Hinweis: Für Konten auf die ggf. mit unterschiedlichen Steuersätzen (z.B. Skonto) gebucht wird, kann man in CANDIS nur ein Konto hinterlegen. Hier muss das Basis-Konto verwendet werden. CANDIS bebucht dieses Konto dann mit dem entsprechenden Steuerschlüssel.

Häufige Fragen

Nächste Schritte

War diese Antwort hilfreich für dich?