CANDIS nutzt modernste Webtechnologien, die zum Beispiel eine Kollaboration in Echtzeit ermöglichen. Ältere Browser wie zum Beispiel der Internet Explorer 11 unterstützen diese neueren Technologien nicht.

Mit einem Marktanteil von über 50% empfehlen wir den Google Chrome oder Alternativ die neuste Firefox Version zu nutzen. Auch die neuen Versionen Belege und Bank 3.0 wurden von der DATEV für den Internet Explorer und Google Chrome freigegeben.

Installation unter DATEVasp

Wenn Sie DATEVasp nutzen, sprechen Sie bitte Ihren DATEV-Ansprechpartner an. Die DATEV installiert auf Anfrage den Google Chrome. Ab Ende 2018 können Sie über den Fremdsoftware-Kiosk die Installation auch selbst vornehmen.

Installation unter PARTNERasp

Wenn Sie PARTNERasp über einen Systempartner beziehen, sprechen Sie bitte Ihren Systempartner an. Erfahrungsgemäß installieren diese Google Chrome für Sie. 

Manche Systempartner raten von der Nutzung von Google Chrome ab, wonach es aus unserer Sicht keine nachvollziehbaren Gründe gibt. Sprechen Sie uns in so einem Fall gerne an oder bitten Sie, dass der Systempartner die neuste Firefox Version installiert.

Installation auf einem Terminal-Server

Wenn Sie in Ihrer Kanzlei einen Terminal-Server einsetzen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Systemadministrator oder Systempartner die Installation des Google Chrome ab.

Installation auf der lokalen Ebene

Sollte es aus verschiedenen Gründen nicht möglich sein, Google Chrome auf der Server-Ebene zu installieren, können Sie die Installation immer noch auf der lokalen Ebene vornehmen.

Voraussetzung hierfür ist lediglich, dass die lokale Ebene ebenfalls über einen Internetzugriff verfügt und Sie die entsprechenden Rechte haben, um eine Installation vorzunehmen. Eine lokale Installation muss außerdem an jedem Arbeitsplatz erneut vorgenommen werden. Sprechen Sie in diesem Fall am besten auch mit Ihrem Systemadministrator bzw. Systempartner.

Nächste Schritte

Nach der Installation eines modernen Browser kann es nun losgehen. Als nächstes muss entschieden werden, wie die Daten exportiert werden sollen. Dafür gibt es verschiedene DATEV Schnittstellen.

War diese Antwort hilfreich für dich?